Hundeglück

Lieber Hundebesitzer,
ich freue mich, dass Sie zu mir gefunden haben und mehr über Ihren Hund erfahren wollen...



Die meisten Hunde lernen das, was der Mensch gerne möchte wie z. B. Sitz, Platz, Aus, Bei Fuß und dies mit einem Leckerli oder anderweitigen Hilfsmitteln. Sollten wir uns nicht einmal Gedanken darüber machen, wie Hunde miteinander leben würden, was für sie oberste Priorität hätte und wie sie empfinden?

Wir erwarten alle von unseren Hunden, dass sie perfekt an der Leine laufen, keinen anderen Hund provozieren bzw. sich provozieren lassen, kein Futter verteidigen, immer ruhig sind, uns in die Gaststätte oder anderweitig zu Terminen begleiten, unsere Mitmenschen und Familienmitglieder nie mehr anspringen usw.

Viel wichtiger wäre es, einmal zu überlegen, was ein Hund aus Hundesicht bereits kann und wie wir dies im Zusammenleben mit ihm fördern können.

Hunde benötigen keine Leine, kein Leckerli, keine Halti´s, Wurfketten, Rappeldosen oder Sprühhalsbänder - nein, sie kommunizieren über Mimik/Gestik, Körperhaltung, kleine Laute, über Räume und Energien.
Ein Hund würde nie zu einem anderen Hund sagen, was er ständig tun soll und ihn dann auch noch mit einem Beller loben sondern er würde ihm nur zeigen, was nicht passieren darf und dies auf souveräne angemessene Art und Weise.

Tauchen Sie ein, in die wunderbare leise Kommunikation mit dem Hund.

Herzlichst - Carmen Schreiber




 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok